Spende VR 2Im Frühjahr bekam die Georg Büchner Schule eine großzügige Spende über 5000€ von der VR Bank Hessenland e.G. überreicht. Das Geld sollte für die Weiterentwicklung der digitalen Infrastruktur der Schule ausgegeben werden. Und das Geld wurde selbstverständlich investiert. Zunächst wurde ein Konferenzsystem bestehend aus einer hochauflösenden Kamera, einem Beamer, hochwertigen Mikrofonen, einem Laptop, einem Tablet  und einer Leinwand angeschafft. „Während der Pandemie ist es nicht immer sinnvoll, wenn sehr viele Kolleginnen und Kollegen in einem Raum eine Konferenz abhalten. Dieses System erleichtert uns die Kommunikation untereinander, damit die Schülerinnen und Schüler besser durch uns betreut werden können,“ erläutert Björn Wagner, der pädagogischer Leiter der Schule ist.  Bisher wurde das System also vorwiegend für Lehrerkonferenzen genutzt. Es kann und soll aber auch dann eingesetzt werden, wenn Schülerinnen oder Schüler einer Klasse nicht am Unterricht teilnehmen können, weil sie beispielsweise erkrankt oder in Quarantäne sind. Im Klassenraum installiert, ermöglicht es den Kindern dem Unterricht wesentlich besser zu folgen, als durch eine Laptopwebcam, die sich im Klassenraum befindet.

Außerdem wurden fünf iPads inklusive Schutzhülle von der Spende angeschafft. „Wir haben an der Schule sehr viele iPadklassen. Da kommt es schon mal vor, dass ein Tablet kaputt geht. Bis adäquater Ersatz beschafft werden kann, dauert es in der Regel zwei bis vier Wochen. In dieser Zeit können betroffene Kinder ihr iPad nicht nutzen. Genau deshalb ist es gut, dass wir nun fünf Leihgeräte zur Verfügung haben, damit die Schülerinnen und Schüler im Falle eines Defekts trotzdem erfolgreich in der Schule arbeiten können,“ erklärt Herr Wagner weiter. Die Schulgemeinde der GBS Stadtallendorf bedankt sich herzlich bei der VR Bank Hessenland für die tolle Spende.     

In der Schulbibliothek sind kleine Szenen unterschiedlicher Märchen als Schaukästen ausgestellt. Die Klasse 5d von Frau Dittschar hat gelesen und gebastelt. Das Anschauen und Raten lohnt sich.

Das Lernen im vergangenen Schuljahr war geprägt von den Ereignissen rund um Corona, so dass die Klasse alle Formen des Lernens vom normalen Schulbetrieb, dem Wechselunterricht oder dem Homeschooling nutzen musste, was aber auch ganz neue Möglichkeiten eröffnete.

Bei den Schaukästen stiegen Eltern gerne mit ins Boot und waren ihren Kindern neue Lernpartner. Sie unterstützten das Projekt auf vielfältige Weise:

Manchmal durch Gespräche, manchmal mit Ideen, manchmal mit Materialien oder mit einer helfenden Hand. … und zum Schluss hat es allen Spaß gemacht.

Gemeinsam in der Klasse konnte gestaunt und gerätselt werden.

Welches Märchen wurde dargestellt?  Wie war das gleich noch…?

Dann wurde wieder erzählt oder nachgelesen!

Zu sehen sind in der Bibliothek Rapunzel im Turm, Hänsel und Gretel vorm Hexenhaus, das schlafende Dornröschen oder das hässliche Entlein als Schwan und Aschenputtel im Keller mit ihrer To-do-Liste, aber auch eine Darstellung von Jorinde und Joringel. Außerdem mischt sich noch die Meerjungfrau unter all die anderen!

Die Originale können zu den Öffnungszeiten der Bibliothek unter Beachtung der Corona-Regeln angeschaut und begutachtet werden.

 

Am Donnerstag, 24.06.2021 wurde in Stadtallendorf eine neue Sportbox eingeweiht. Sie befindet sich im Heinz Lang Park in der Nähe des Piratenspielplatzes. Schülerinnen und Schüler der Klasse R7b waren ebenfalls anwesend und probierten die neuen Sportgeräte gleich aus. Weitere Informationen zur Sportbox erhalten sie hier.

 

In der 6a wurde das Thema Griechenland bearbeitet. Viele Dinge haben wir aus dieser Zeit übernommen, wie unsere Demokratie, die olympischen Spiele und das Theater. Darüber hat die Klasse gesprochen und im Anschluss ganz viele Tempel gebastelt. Diese sind hier zu sehen.

Kooperationen

Zum Anfang
JSN Decor 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework