Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die GBS holt die hessische Schulmeisterschaft im Mountainbike

Sensationeller Einzug ins Bundesfinale

Ein anstrengender Tag im Bikepark Ober-Ramstadt geht zu Ende und die Mountainbike-Schulmannschaft der GBS Stadtallendorf kann es immer noch kaum fassen: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Zwei Mannschaften der GBS gingen in den Wettkampfklassen II (2006-2008) und III (2008-jünger) beim erstmalig veranstalteten Merck-Landesschulwettbewerb an den Start. Über 50 Mannschaften waren gemeldet, um sich in einem Cross-Country-Rennen über insgesamt 2,5km und einem vorgeschalteten Qualifying, einem anspruchsvollen Technikparcours auf Zeit, zu messen und den Landessieger auszufahren. „Natürlich geht man ohne Erwartung in so einen Wettkampf, vor allem beim ersten Mal. Aber umso schöner ist es dann, einen Sieg mit nach Hause zu nehmen“, erklärt Oliver Welt, Sportlehrer an der GBS und einer der beiden Betreuer.

Der Tag startete mit dem Technik-Parcours für bei Mannschaften. Trotz guter Vorbereitung konnten hier nur die Startplätze 10 (WK II) und 4 (WK III) erreicht werden. „Die anderen waren echt richtig gut und ich hab‘ ganz schön gezittert“, analysierte Maximilian Rockensüß, Kapitän des WK III-Teams. Mit diesem Ergebnis ging es in die Rennen auf der insgesamt 2,5km langen Cross-Country-Strecke im beschaulichen Ober-Ramstadt.

Als am weitesten angereiste Schule wurde vom Förderverein der GBS eine Übernachtung am Vortag in einem tollen Gruppenhaus und somit eine Trainingseinheit auf dem Wettkampfgelände möglich gemacht. Hier konnten die Schüler die Begebenheiten testen und den Heimvorteil der ortsansässigen Schulen minimal wettmachen.

Es wurde ernst – der Start rückte näher. Pünktlich um 13:30 Uhr wurden die Mannschaften der WK II im 10-Sekunden-Abstand auf die Strecke gelassen. Die Biker der GBS starteten hier leider unkonzentriert und mussten gleich beim ersten Wechsel eine Zeitstrafe hinnehmen, weil im Wechselbereich zu früh auf das Fahrrad aufgesprungen worden war. Philipp Bär, Jamy Cancedda, Kilian Irrek und Luis Killmann konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen und verbesserten in einem intensiven Rennen ihre Position auf Rang neun.

Anders lief es bei den Jüngeren. Beim Start von Rang vier war die Zielstellung klar: „Auf dem Treppchen wollten wir auf jeden Fall stehen, deswegen haben wir auch von Anfang an alles gegeben“, äußerte Maik Dietrich. Ebendieser startete fulminant, konnte in der ersten Runde zwei Plätze gutmachen und auf Position zwei vorfahren. Nach einem korrekt ausgeführten Wechsel übernahm Maximilian Rockensüß den Staffelstab und konnte durch einen leichten Fahrfehler seines Vordermannes im technisch anspruchsvollen Gelände knapp zum ersten Platz aufschließen. Thorben Nitz verteidigte in der dritten Runde engagiert diese Position, um die Übernahme der Führung in Runde 4 durch Maik Dietrich vorzubereiten. Die tolle Unterstützung der Teamkameraden am Rande der Strecke führte in der letzten Runde dazu, dass Maximilian Rockensüß über sich hinauswuchs, den Vorsprung weiter ausbaute und mit 42 Sekunden Abstand in die Arme seiner Teamkollegen und Betreuer fuhr. „Einfach Wahnsinn, wie die Jungs über sich hinausgewachsen sind und eine Belohnung für die Arbeit von uns allen“, kommentierte Matthias Kastl, Sportlehrer und zweiter Betreuer, den Einzug ins Bundesfinale.

Dass die Georg-Büchner-Schule sich gleich beim ersten Wettbewerb belohnt, war zwar eine Überraschung, aber keinesfalls abwegig. Die Bikeschool stellt seit Jahren seinen Schülern und Schülerinnen über 40 hochwertige Mountainbikes zur Verfügung, die im Wahlpflichtbereich und in Ganztagesangeboten genutzt werden. Das Biketeam um Thorsten Lerch, Oliver Welt, Matthias Kastl und Martin Gottschalt vermittelt hier grundlegende und weiterführende Kenntnisse in der Fahrradwerkstatt und auf dem Fahrrad. Auch die Schulleiterin Amanda Chisnell ist überglücklich über den Fortschritt an der GBS: „Es ist einfach toll, dass wir unseren Schülern und Schülerinnen diese Möglichkeiten bieten können. Handlungsorientierter und schülernaher Sportunterricht – was bietet sich hier besser an als Mountainbike?“

Mit Spannung erwartet das „Biketeam-GBS“ das Bundesfinale, das sich hoffentlich genauso spaß- und erfolgreich gestaltet.

Fotoserien

Landesfinale Mountainbike (MO, 30. Mai 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 30. Mai 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Elternbrief (28.04.2022)


Elternbrief vom 29.04.22