Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Eine Schule, die bewegt

Am 30. Juni fand an der GBS ein Spendenlauf statt, der wahrlich zu einem richtigen Schulfest wurde.

Die Idee, einen Spendenlauf zu veranstalten hatte Herr Welt schon im Verlauf des ersten Schulhalbjahres. Gemeinsam mit Frau Strack und Herr Simon bildete er ein Organisationskomitee. Zunächst wurden Vorschläge für mögliche Spendenziele gesammelt, die in einer Onlineabstimmung zur Wahl gestellt wurden. Die Schulgemeinde entschied, dass die Hälfte des erlaufenen Geldes an die UNICEF gehen soll, mit dem Zweck, Kinder, die aufgrund des Ukrainekrieges flüchten mussten, zu unterstützen. Die andere Hälfte des erlaufenen Betrags wird das Jugendzentrum Stadtallendorf erhalten. Hier soll das Geld für unterschiedliche Angebote eingesetzt werden, die für Kinder und Jugendliche in Stadtallendorf bereitgestellt werden. Im Vorfeld den Spendenlaufs mussten sich die Schüler*innen einen oder mehrere Sponsoren suchen, die pro Runde einen bestimmten Betrag spenden wollen. Neben Mama und Papa unterstützten auch andere Familienmitglieder und viele Lehrkräfte die Läufer*innen.

Aber auch das Rahmenprogramm hatte einiges zu bieten: Der WPU Schultechnik sorgte für die musikalische Unterstützung des Laufs. Viele Klassen und auch die Schülervertretung erklärten sich dazu bereit, Stände auf dem Schulgelände aufzubauen. Hier standen Sport und Spiel im Vordergrund: So gab es eine Torwand, eine Fußballchallenge (Bericht folgt), Tischtennis, Dosenwerfen, Frisbee, Pfeile werfen, eine Fotobox, Kinderschminken und Memory.

Aber auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Neben Kuchen, Grillwürstchen und internationalen Spezialitäten, unterstützen auch die Einzelhändler Edeka Bartel und Altat Markt die Veranstaltung mit großzügigen Spenden (Bananen, Äpfel und Müsliriegel), sodass die Aktiven nach bzw. während des Laufs wieder Energie auftanken konnten. Die Schulgemeinde der GBS bedankt sich herzlich für diese tolle Unterstützung durch die beiden ortsansässigen Einzelhändler.

Sogar die beiden Sozialarbeiter des JuZ Stadtallendorf, Habu und Sebastian, ließen es sich nicht nehmen, ebenfalls an dem Lauf teilzunehmen.

Wie viele Runden und Spenden insgesamt eingelaufen wurden, wird demnächst an dieser Stelle berichtet!

Abschließend lässt sich sagen, dass dieser Tag, nach zweieinhalb Jahren der Pandemie endlich einmal wieder die gesamte Schule zu einem Schulfest zusammengebracht hat. Es herrschte ein lebhaftesTreiben auf dem Schulhof und auf dem Sportplatz. Und bei aller Anstrengung während des Laufs, überwog bei allen Beteiligten die Zufriedenheit darüber, sich für einen guten Zweck eingesetzt zu haben.  

Weitere Fotos vom Spendenlauf findet man unter diesem Link (bitte anklicken). 

 

Ergänzung vom 12.07.2022: 

Aktueller Zwischenstand bei den Spenden (noch sind nicht alle eingesammelt): 

4637,99€!!! Das ist bisher ein Wahnsinnsergebnis. Wir werden weiter berichten! 

 

Autor: Alexander Simon

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 11. Juli 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aktuelles

Elternbrief (20.07.2022)


Elternbrief (20.07.22)