Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dickes B oben an der Spree... G10b in Berlin

In der Zeit vom 19.09. - 23.09. war die Klasse G10b gemeinsam mit Frau Strack und Herr Simon auf Klassenfahrt in unserer Hauptstadt Berlin. 

Trotz etwas Verspätung kam die Klasse gut im Berliner Osten an, bezog ihre Zimmer im Meininger Hotel an der East Side Gallery und konnte am späten Nachmittag zum ersten Programmpunkt aufbrechen: Dem Treffen mit dem SPD Bundestagsabgeordneten unseres Wahlkreises Sören Bartol. In anschaulicher Weise erläuterte der Politiker den Jugendlichen seinen Arbeitsalltag als Abgeordneter, der zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und Berlin pendelt. Ein weiteres Highlight war sicherlich auch, dass die Gruppe zufällig den Finanzminister Christian Lindner im Abgeordnetenhaus getroffen hat. 

Am nächsten Tag stand für die Klasse zunächst eine Stadtführung auf dem Programm, die das Thema "Leben mit der Mauer" hatte. Eine Schifffahrt auf der Spree, vorbei an der Museumsinsel und durch das Regierungsviertel durfte natürlich auch nicht fehlen. Am frühen Abend fuhr die Gruppe gemeinsam zum Reichstagsgebäude, hörte einen Vortrag zum Bundestag und besuchte die Kuppel auf dem Reichstag. 

Der Mittwoch war ziemlich vollgepackt. Nach dem Besuch des Illuseums, bei dem den Jugendlichen optische Täuschungen und Knobelspiele näher gebracht wurden, stand am Nachmittag eine Führung durch das ehemalige Stasigefängnis in Hohenschönhausen an. Hier hatte die Gruppe die Gelegenheit, mit einem Zeitzeugen zu sprechen, der hier nach einem gescheiterten Fluchtversuch inhaftiert war. 

Der letzte ganze Tag in Berlin stand unter dem Motto: Berlin auf eigenen Faust erkunden. Die Schülerinnen und Schüler bekamen den Auftrag, selbstständig bestimmte Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Brandenburger Tor, aufzusuchen und dort ein Gruppenbild zu machen. Am Nachmittag und Abend standen noch die Visite im Spionagemuseum und ein gemeinsames Essen im Hard Rock Café am Kurfürstendamm an.

Am Freitagnachmittag kam die Klasse - müde, erschöpft, glücklich -  wieder wohlbehalten am Stadtallendorfer Bahnhof. 

Die Jugendlichen waren durchaus beeindruckt von der Stadt und der Tatsache, dass quasi hinter jeder Ecke Sehenswürdigkeiten lauerten, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Die Lehrkräfte hingegen waren beeindruckt von der Tatsache, wie wenig Schlaf die Schülerinnen und Schüler brauchten, um morgens trotzdem (fast immer) pünktlich am Treffpunkt zu sein. 

Alle waren sich einig: Berlin ist immer eine Reise wert! 

Autor: Alexander Simon

 

Fotoserien

G10b in Berlin (MO, 26. September 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 26. September 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Tag der Offenen Tür 2022

Tag der Offenen Tür