Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Babysimulatoren an der GBS

Erneut haben sich zwei Schülerinnen und ein Schüler entschieden, Mutter oder Vater zu werden. Dazu bekamen sie jeweils einen Babysimulator für vier Tage. Wie es den jungen Eltern ging, kann man hier lesen: 

 

Schülerinnen und ein Schüler der R 10a/b berichten:

 

Umut R10a: „Der Babysimulator war eine sehr gute Erfahrung. Die erste Nacht war sehr ungewohnt, da man nachts aufstehen musste. Ich hatte nur drei Stunden Schlaf. Aber sich um das Baby zu kümmern, machte viel Spaß. Ich hatte viel Unterstützung (u. a. Leon, Stefan) in der Klasse. Aber als es anfing zu schreien, war ich meist unter Streß.“

 

Lara R10a: „Es war toll sich als eine Mutter fühlen zu können. Ich bin überrascht, dass das Baby tagsüber sehr ruhig war. Nachts fing es an zu schreien, das war sehr anstrengend. Dadurch hatte ich sehr wenig Schlaf.“

 

Charlotte R10a: „Es war anstrengend, aber auch lehrreich. Dadurch habe ich gemerkt, dass ich erstmal kein Kind haben will. Mindestens die nächsten zehn Jahre nicht. In der ersten Nacht hatte ich nur 40 Minuten Schlaf. Das hat man mir später am Tag angemerkt. Die restlichen Tage hatte ich dann keine Probleme mehr.“

 

Julia R10b: „Es ist viel Verantwortung, die man übernehmen muss. Es ist erst mal ungewohnt.“

 

Autorin: Frau Brandt

Fotoserien

Babyprojekt 2023 (DO, 07. Dezember 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 11. Dezember 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen