Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Babyprojekt im Jahrgang 10

Zwei Schülerinnen aus der 10. Klasse bekamen an einem Montag um 8 Uhr jeweils einen Babysimulator, einen Jungen Daniel und ein Mädchen mit Namen „Das beste Baby“. Geplant war, dass sie das „Baby“ bis Mittwoch um 8 Uhr behalten sollten. Dabei musste man die Puppe wickeln, füttern und schaukeln wie ein echtes Baby. Hier ihre Erfahrungen:

 

"Zuerst war es meist still und ich konnte es gut beruhigen. Das Tragen war sehr schwer, meine Arme taten weh. Danach hatte ich Schule aus, dann fing es an zu weinen. Ich wusste nicht mehr, was ich machen sollte, es hörte nicht mehr auf. Am Montagabend habe ich es ausgeschaltet." Ornela R 10b

 

"Am Anfang war alles in Ordnung. Ich konnte dann aber nicht mehr. Wenn es geschrien hat, dann hat es richtig geschrien. Trotz einer halben Stunden schaukeln, war nichts zu machen." Dilem R 10b

 

Unterstützt wurden beide Mütter von dem „Babysitter“ Regina, ebenfalls aus der R 10b.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 04. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aktuelles

Preiserhöhung Mensa

Integral